Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Drachenseite

Wenn ich traurig bin oder etwas gerne tun würde, und kann es nicht, dann kehre ich leider meine Drachenseite heraus.

Zur Zeit warte ich bis ich Feuer spucke.

Es ist manchmal nervig ich zu sein.

Und es nervt mich weil ich den Ausgang meiner derzeitigen Situation schon voraus sagen kann.

Und weil ich oft selber nicht weiß ob das stimmt was ich glaube.

Es war ein hartes Jahr für mich und damit meine ich nicht das mir ein Nagel abgebrochen ist.

Jetzt bin ich an dem Punkt wo ich etwas verändern könnte aber statt dessen werde ich zum Drachen.

Ich bin gereizt, ich bin genervt und frustriert.

Ich möchte mich gerne fallen lassen und habe Angst es zu tun.

Ein Drachen gibt vor stark zu sein aber in Wirklichkeit ist er eine verdammte Memme.

Lustig wie ich bin kann ich niemandem erzählen wie es mir wirklich geht.

Es gibt eine Person der würde ich es gerne erzählen aber jedesmal wenn ich es versuche treibe ich sie ein Stück weg von mir.

Und werde immer unsicherer was ich für diese Person bin.

Ich weiß, man sollte mit sich im Reinen sein ehe man Zukunftspläne mit anderen Menschen schmiedet.

Und niemand ist in der Lage mir meine Sorgen oder Träume abzunehmen.

Deswegen habe ich meine Drachenseite.

Ich weiß, ich könnte alles auf mich zu kommen lassen aber ein Drache ist sehr ungeduldig.

Ich gebe vor unverwundbar zu sein aber in der Nacht liege ich wach und kann vor selbstgemachten und echten Problemen nicht schlafen.

Was ich mir wünsche?

Das ich kein Drache mehr sein muss.

Das man meine Hand nimmt weil ich es bin und nicht weil ich zufällig gerade da bin.

Ich möchte das man mich erwähnt weil man sich freut mich zu kennen.

Ich möchte Klarheit und keine falschen Hoffnungen.

Ich möchte endlich jemandem in meinem Leben haben der mich nicht behandelt als wäre ich ein Eindringling oder ein unerwünschtes Gefühl.

Denn eines muss man uns Drachen lassen.

Wir kämpfen um das was uns wichtig ist und uns zustehen könnte.

Aber vieleicht ist es manchmal besser ein Drache zu bleiben und das was man liebt los zu lassen.

Ein bißchen Ehre haben wir ja schließlich auch.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: